Seehof

Meint ein Student des C. G. Jung-Instituts zu seinem Mitstudenten: „Wusstest du eigentlich, dass dieses Haus, der Seehof mit den roten Holzbalken im oberen Bereich und dem hübschen Rosengarten schon seit 1500 besteht? Natürlich wurde seine Form über die Jahre hinweg verändert, und damals war es ein Wohnhaus, lange Zeit wohnte darin die Familie Lochmann. Ab 1832 fand hier die Ausbildung der angehenden Zürcher Volksschullehrer statt und der berühmte Dichter Conrad Ferdinand Meyer bewohnte 1868 bis 1872 hier mit seiner Schwester das ganze Obergeschoss. Dass sich heutzutage hier lediglich Studenten tiefenpsychologisch weiterbilden, ist wohl nicht das Bedeutsamste, was dieses Haus je erlebte hat…“ Darauf der Mitstudent: „Aber sicher, schliesslich kommen heute Akademiker aus aller Welt ans Institut und die Ausbildung zum Psychiater, auf welchen heutzutage jeder anständige Mensch angewiesen ist, scheint mir das einzig Richtige zu sein, das in diesem Haus je geschehen ist!“

 

Weiter geht’s zur Italienischen Villa.

in der Gemeinde Küsnacht